So können Sie uns verlinken. Senden Sie uns Ihren Link zur Aufnahme in unser Verzeichnis. Sitemap Meistgestellte Fragen mit Antworten Hilfeseite zur Eislauf-Ecke
Spende für Betriebskosten Link einreichen Kaputten Link melden Eislauf-Ecke verlinken Site Map Ecken-FAQ Legende

[Home] > [References & FAQ] > Kürelemente / Verbindungselemente
 

Kürelemente / Verbindungselemente

(für die Elemente werden die englischen Begriffe verwendet)

Arabesque

Bei der Arabeske ist der Oberkörper im Gegensatz zur Spirale nach oben gestreckt. Sie kann vorwärts und rückwärts ausgeführt werden. Das freie Bein ist dabei gestreckt.


Madeleine Förster
Attitude

Die Attitüde ist ähnlich der Arabeske, nur dass das Knie des Spielbeins gebeugt ist wie bei der Himmels-Piruette.


Sasha Cohen

Marietheres Huonker

Spiral

Spiralen unterscheiden sich von Arabesken dahingehend, dass der Oberkörper mehr nach vorn geneigt ist. Spiralen können vorwärts oder rückwärts gelaufen werden. Das ausgestreckte Bein sollte mindestens auf Hüfthöhe gehalten werden.


Wenke Ludwig

Geneieve Brewer

Norman Keck

Jessica Exner

Christina Dillmann

Katharina Hörth

Sun Ice

Magic Diamonds

Catch Spiral

Bei dieser Spirale wird der Fuß, die Kufe oder das Knie des freien Beines während der Spirale gehalten. Das Bein kann dabei ausgestreckt oder gebeugt sein.


Caroline Ortgiese

Laura Linde

Kristina Beutelrock

Daniel Dotzauer

Stefanie Dankert

Katarina Heyder
Charlotte Spiral

Diese Spirale wird nur von wenigen Läufern gezeigt. Sie ist auch bekannt als "candlestick spiral" (Kerzenleuchter).


Sasha Cohen

Sasha Cohen
Spread Eagle

Der Spread eagle wird auf zwei Füßen gelaufen, wobei die Fußhaltung ca. einen 180 Grad-Winkel ergibt. Spread eagles können auf der Innenkante oder Außenkante gelaufen werden. Auch Kantenwechsel sind möglich.

Von Spread Eagles gibt es noch eine Variante, die sogenannten "Cantilevers" (Ausleger). Dabei läuft man sehr tief im Knie und beugt sich nach hinten, ähnlich wie beim Limbo-Dance.


Stephanie Scholz

Matthew Savoie

D'Ianey Bruneau & Clinton Petersen

Nicole Scheck

Darja Skrlj

Perrine Perret

Maria Butyrskaya

Eva-Maria Fitze
 
Miklos Balint
Besti Squat

Variante des Spred Eagles, benannt nach Natalia Bestemianova. Die Knie werden soweit gebeugt, dass sich eine quadratische Form des Spread Eagles ergibt.


Anna Wenzel

Stefan Lindemann

Christiane Berger

Svetlana Nikolaeva & Pavel Lebedev
Hydoblading

Hydroblading wurde in den 90er Jahren bekannt, als Shae-Lynn Bourne und Victor Kraatz diese von Uschi Keszler entwickelte Technik für das Eistanzen verwendeten und sie zu ihrem Markenzeichen entwickelt haben. Die Technik erfordert ausgiebiges Training, da hohe Ansprüche an die Balance gestellt werden. Hydroblading wurde auch von Einzelläufern übernommen.


Jamie Silverstein & Justin Pekarek

Shae-Lynn Bourne & Victor Kraatz

Julia Novikov & Benjamin Blum
Ina Bauer

Ein Ina Bauer ist etwas ähnlich wie ein Spread Eagle, nur dass die Kufen keine einfache Linie zeichnen. Die Kufen sind parallel versetzt und zeichnen zwei parallele Linien. Die hintere Kufe ist immer auf der Innenkante. Die Bewegung kann insgesamt ein Bogen oder gerade Linie ausführen. Und besonders hübsch sieht es zurückgelehnt aus.


Stephanie Zhang

Christiane Berger

Cornelia Knothe

Samantha Giese

Sara Falotico

Franziska Langhans

Team Berlin I
Lunge

Bei diesem Ausfallschritt wird das "Lauf"-Bein gebeugt und das Spielbein nach hinten gerade ausgestreckt, wobei der Schlittschuh über das Eis schleift.


Kristina Geißler

Sascha Lorenz

Les Black Diam's (Lunge Intersection beim Synchoneislaufen)
Shoot the Duck

Diese Figure wird oft von Anfängern trainiert, um die Position von Sitz-Piruetten zu üben. Bei Wettbewerben taucht sie wegen der originellen Form häufiger im Synchoneislaufen bei Kreisen auf.


Effi Eis Flöh

Basler Team Dancers
Others (Haltungen während Spiralschrittfolgen)

Franziska Langhans

Geneieve Brewer